Camping in Bayern: Das sind die schönsten Plätze

Bei einer Wohnmobil-Tour durch Bayern kommen alle auf ihre Kosten. Während es Naturfreunde in den beeindruckenden Nationalpark Bayrischer Wald zieht, genießen Stadtmenschen in Regensburg oder Passau die malerischen Stadtzentren. Mit der grandiosen Bergwelt, traumhaften Seen und Flüssen sowie einzigartigen Städten ist Bayern immer eine (Camping-)Reise wert.

Camping Bayern: Vielmehr als Urlaub ‚dahoam‘

Der Freistaat Bayern ist das perfekte Reiseziel mitten in Europa und hat rund ums Jahr einiges zu bieten. Ob Franken, Allgäu oder Oberbayern – hier kommt jeder Camper auf seine Kosten und die Landeshauptstadt Bayern gilt nicht umsonst als die „nördlichste Stadt Italiens“.  Auf vielfältige Weise bietet Bayern zu jeder Jahreszeit traumhafte Landschaften mit intakter Natur und bester Luftqualität sowie interessante Städte mit Historie. Reisende haben die Qual der Wahl: Wandertouren im Frühling, sommerliche Auszeit am Bergsee, Oktoberfest-Trubel in der Landeshauptstadt oder doch lieber die Wintersaison nutzen?  Für welche Jahreszeit Sie sich auch entscheiden, wir haben für Sie die schönsten Reiseziele für eine Wohnmobil-Tour abseits der Touristenhochburgen zusammengestellt.

1.      Regensburg

Bei einem Städtebesuch in Bayern denkt man schnell an München, doch auch die UNESCO-Welterbestadt Regensburg hat einiges zu bieten. Besonders sehenswert ist die historische Altstadt, die mit über 900 denkmalgeschützten Gebäuden das Weltkulturerbe „Altstadt mit Stadtamhof“ bildet. Regensburg ist zudem die Hauptstadt des Regierungsbezirks Oberpfalz und mit drei Hochschulen auf circa 150.000 Einwohner eine angesehene Universitätsstadt. Das spiegelt sich auch in der hohen Kneipendichte wieder, wo sicher jeder den passenden Ort zur Einkehr findet.

Regensburg im Überblick

RegierungsbezirkOberpfalz
Einwohnerzahl145.465 (Stand: 31.12.2015)
Tourist InformationRathausplatz 4, 93047 Regensburg
SehenswürdigkeitenAltstadt mit Stadtamhof (UNESCO Weltkulturerbe); Dom St. Peter; Steinerne Brücke mit Brückturm; Theater am Bismarckplatz
TermineVolksfest „Regensburger Dult“ (Mai & August); Altstadtfest (alle 2 Jahre); Donauaustellung „DONA“ (alle 2 Jahre)
ParkmöglichkeitenKostenloser Parkplatz am Dultplatz (keine Ver- und Entsorgung); Campingplatz AZUR Camping Regensburg in Stadtlage

2.      Nationalpark Bayrischer Wald

Naturliebhaber sollten sich den Nationalpark Bayrischer Wald nicht entgehen lassen, der als erster deutscher Nationalpark bereits 1970 eröffnet wurde. Auf einer Fläche von über 24.000 Hektar entwickelt sich seitdem ein faszinierendes Wechselspiel zwischen Tieren und Pflanzen. Gute Anlaufstellen für einen Besuch sind die Nationalparkzentren Lusen und Falkenstein. Am Nationalparkzentrum Lusen startet beispielsweise ein 7 km langer Rundweg auf dem bis zu 45 heimische Tierarten beobachten kann sowie der weltweit größte Baumwipfelpfad, von dem aus man den Bayrischen Wald aus einer einzigartigen Perspektive erleben kann. Eine Übersicht der Camping- und Wohnmobilstellplätze im Bayerischen Wald finden Sie hier.

3.      Furth im Wald

 

Die Grenzstadt Furth im Wald bildet die geographische Trennung zwischen dem Oberpfälzer Wald im Norden und dem Bayerischen Wald im Süden. Zwischen den Großstädten Nürnberg, München und Prag zentral gelegen, besticht Furth im Wald durch angenehm entspannte Kleinstadt-Atmosphäre und ist ein ideales Ausflugsziel für Camping in Bayern. Bekannt ist das pittoreske Städtchen vor allem für Deutschlands ältestes Volksschauspiel: den Further Drachenstich. Seit über 500 Jahren wälzt sich hierbei ein feuerspeiender Drache jedes Jahr im August durch die Straßen der Stadt.

Die Highlights in Furth im Wald auf einen Blick:

  • Further Drachenstich
  • Further Felsengänge
  • Drachensee
  • Deutsches Drachenmuseum
  • Panorama-Golfplatz
  • Winterrodelbahn Voithenberg
  • Wildgarten

4.      Die Glasstraße

Die Glasstraße ist eine 250 km lange Themenroute, die quer durch den malerischen Oberpfälzer und Bayrischen Wald führt – ein Traum für Wohnmobil-Freunde. Dass das Thema Glas hier aus Tradition heraus im Vordergrund steht bezeugen Ortsnamen, die häufig auf  -hütt und -schleif enden. Und auch die Attraktionen entlang der Route bieten Glas soweit das Auge reicht: der Gläserne Wald an der Burgruine Weißenstein, die Gläserne Arche am Lusen, die Kristallglaspyramide in Zwiesel, Gläserne Scheune in Viechtach oder die Gläserne Scheune in Viechtach sind nur einige Beispiele für den Stellenwert des Kunsthandwerks in dieser Region. Für alle Camper, die auf ihrer Wohnmobil-Tour etwas erkunden und erfahren – und sich vielleicht sogar einmal selbst als Glasbläser versuchen möchten – bietet die Glasstraße ein tolles Ausflugsziel!

Mögliche Campingplätze entlang der Route

  • Der Birkholmhof, Iglersreuth 12, 95671 Bärnau
  • Naturcamping Perlbach, Unterholzen 7, 94371 Rattenberg
  • Feriendorf Bayerwald, Mitterweg 11, 94107 Untergriesbach

5.      Passau

Wenn Sie die Glasstraße entlang gefahren sind, sollten Sie es nicht verpassen, dem malerischen Passau einen Besuch abzustatten. Mit den drei Flüssen Donau, Inn und Ilz und dem barocken Stadtzentrum hat Passau einen ganz eigenen Charme und ist definitiv eine Reise wert. Besonders sehenswert sind der majestätische Dom St. Stephan mit der größten Domorgel der Welt, das wunderschön gelegene Oberhausmuseum Veste Oberhaus mit seinem einzigartigen Ausblick sowie das Dreiflüsseeck an dem Donau, Inn und Ilz zusammenfließen. Wohnmobilstellplätze finden Sie am Winterhafen „Racklau“ (kostenlos, keine Ver- und Entsorgungsmöglichkeiten), am Parkhaus Bahnhofstraße (max. 13€/Tag, Ver- und Entsorgungsmöglichkeiten im Parkentgelt enthalten) oder am Parkdeck Ilzbrücke (max. 8€ am Tag, wenige Gehminuten von der Passauer Altstadt entfernt). Weitere Informationen erhalten sie hier:

Tourist-Informationen der Stadt Passau

Tourist-Information Bahnhofstraße

Bahnhofstraße 28

94032 Passau

Tourist-Information Rathausplatz

Rathausplatz 2

94032 Passau

Camping in Bayern: Das Gute liegt so nah

Wie so oft bewahrheitet sich auch beim Camping in Bayern das Sprichwort: „Wieso in die Ferne schweifen, das Gute liegt so nah“. Häufig sind es die kleinen Besonderheiten abseits der Touristenmagnete wie der Landeshauptstadt München oder dem weltbekannten Schloss Neuschwanstein, die einen Abstecher lohnen. Wir hoffen, Sie mit unseren Tipps inspirieren zu können und wünschen eine gute, erholsame Fahrt mit Ihrem Wohnwagen!

Das könnte Sie auch interessieren

Merken


Kommentare

Thermen mit Wohnmobilstellplatz: Infos zu Thermencamping 22. November 2017 um 11:00

[…] Camping in Bayern: Das sind die schönsten Plätze […]

Antworten

Mautgebühren in Südeuropa: Mautgebühren Italien, Schweiz, Frankreich 15. Februar 2018 um 12:13

[…] Camping in Bayern: Das sind die schönsten Plätze […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*